Skip to content

Mehr Frauen in die Technik!

Dezember 15, 2020

3 min read
Es nehmen immer noch viel weniger Frauen an den Softwareentwicklungaprojekten der Zukunft teil, als dies für die Gesellschaft gesünder wäre. Erfahre, wie Codecool versucht, die Kluft zwischen den Geschlechtern in der IT zu schließen.

Es nehmen immer noch viel weniger Frauen an den Softwareentwicklungaprojekten der Zukunft teil, als dies für die Gesellschaft gesünder wäre. Erfahre, wie Codecool versucht, die Kluft zwischen den Geschlechtern in der IT zu schließen.Der IT-Sektor hat lange Zeit mit Problemen der Geschlechterdiversität zu kämpfen, und obwohl dieses Thema in den letzten Jahren immer häufiger diskutiert wurde, hat sich nichts Wesentliches geändert. In Ungarn liegt die Quote der Frauen, die im IT-Sektor arbeiten, immer noch bei 10 bis 15%, was ein stark unterrepräsentierte Gesellschaft entspricht; obwohl es mittlerweile zu einer fundamentalen Wahrheit geworden ist, dass Diversität sowol aus moralischen als auch aus geschäftlichen Gründen wünschenswert ist oder sein sollte.

Technologie beeinflusst alle Aspekte unseres Lebens, von der Gesundheitsversorgung über den Verkehr bis hin zu persönlichen Beziehungen. Die von den Entwicklern codierten Programme wirken sich auf einen zunehmenden Teil unseres Lebens aus, während nur eine winzige Minderheit der Menschheit Codierung, Algorithmen und künstliche Intelligenz verstehen kann. Trotzdem hat diese kleine Gruppe der Bevölkerung eine enorme Verantwortung für die Erstellung von Codes, die die Probleme der gesamten Gesellschaft und auch die Unterschiede innerhalb der Gesellschaft berücksichtigen. Eine unausgewogene Darstellung von Programmierern kann tatsächlich unsere Zukunft beeinflussen!

Die meisten Programmierer entwicklen natürlich nicht absichtlich voreingenommene Technologien, aber unsere eigenen Erfahrungen und unsere Vergangenheit beeinflussen uns unweigerlich, wenn wir Entscheidungen treffen; und solche Entscheidungen werden dann in die Technologie integriert, die wir bauen, die unsere Lebenweise prägen und ohne Diversität erhebliche Schäden verursachen können. Beispielsweise können soziale Gruppen, die in bestimmten Fällen nicht vertreten sind, benachteiligt werden. Auch Frauen.

Der Mangel an Diversität wirft jedoch nicht nur ethische Fragen auf, sondern kann auch die Geschäftsergebnise eines Unternehmens und seine Fähigkeit zur Durchführung von Innovationen erheblich beeinflussen.

„Mehrere Studien und die Erfahrung unserer Partner beweisen auch, dass diversifiziertere Managementteams mit höherer Wahrscheinlichkeit eine höhere Rentabilität aufweisen als Unternehmen, die von homogenen C-Level-Managern geführt werden. Die Teams innerhalb von Codecool setzen dieses Prinzip ebenfalls in die Praxis um: Der Anteil unserer weiblichen Manager hat bereits 50% erreicht. Diversifiziertere Teams bringen neue Sichtweisen zur Diskussion und entwickeln alternative Lösungen, die von einer homogeneren Gruppe nicht unbedingt erreicht werden konnten. Die vielschichtigen Ansätze und die Fähigkeit, Probleme erfolgreicher zu lösen, tragen am Ende direkt zu einer besseren Geschäftsleistung bei. Wir bemühen uns, unseren Unternehmenspartners eine farbenfrohere und vielseitigere Basis von Programmierern und technischen Talenten in der bekannten Codecool-Qualität zur Verfügung zu stellen, damit auch sie von den Vorteilen der Diversität profitieren können“, sagte Lea Kalocsai, Vertriebsleiterin bei der führenden ungarischen Programmierschule Codecool.

Bildung ist der Schlüssel
Nur wenn mehr Frauen ausgebildet werden, wird es mehr weibliche Programmierer geben. In Ungarn beträgt die Quote der Schülerinnen in IT-Trainingen heute jedoch nur noch 10-15%. Dieses Verhältnis ist stark unterrepräsentiert und liegt immer noch weit von der 30%-Schwelle entfernt, oberhalb derer sich Minderheiten nicht benachteiligt fühlen.

Es gibt immer noch mehrere Stereotypen, die mit der Codierung verbunden sind. Menschen neigen dazu, sich Codierer als Männer vorzustellen, die eine Brille tragen und den ganzen Tag in einem dunklen Raum sitzen. Es ist ein langer Prozess, ein solches Image zu ändern, und neben IT-Unternehmen müssen sich auch Bildungseinrichtungen aktiv an der Änderung dieser Denkweise beteiligen.

„Codecool möchte Mädchen und Frauen darauf aufmerksam machen, dass sie in technologischen, digitalen und Programmierer-Trainingen und Karrierewegen willkommen sind. Als aufgeschlossenes, transparentes Unternehmen bemühen wir uns, die Stereotypen zu beseitigen, die mit Technologie.- Programmier- und Führungsaufgaben in Mittel- und Osteuropa verbunden sind. Eines unserer Hauptziele ist es, die 20%-Rate unserer Schülerinnen – die ansonsten sogar jetzt noch über dem Durchschnittsniveau in diesem Sektor liegt – weiter zu erhöhen und einer Generation von viel diversifizierteren professionellen Mitarbeiterern und Start-ups zu helfen, ihre Karriere zu beginnen und zu entwickeln“, sagt Anna Ferenczy, Marketingleitering von Codecool.

Aus Sicht der Wirtschaftsleistung ist es entscheidend, immer mehr Programmierer in Ungarn zu haben. Ähnlich wie bei internationalen Trends ist auch in Ungarn die Zahl der IT-Absolventen geringer als die freien Stellen. Auf dem Arbeitsmarkt sind etwa 22 bis 22,5 Tausend IT-Stellen zu besetzen. Unter dem Gesichtspunkt der Rentabilität von Unternehmen und der Schaffung sozialer Gleichstellung ist es wichtig, wie viele von ihnen künftig von Frauen besetzt werden können.

Im Zusammenhang mit diesem Thema empfehlen wir dir dringend, einen Blick auf unseren Blog-Beitrag auf der Forbes-Liste “30 erfolgreiche Coder-Frauen unter 30“ zu werfen, in dem du 11 hochtalentierte Codierer treffen kannst, die bei Codecool gelernt haben.

Dieser Artikel wurde am 7. Dezember 2020 auf forbes.hu veröffentlicht.

Über uns

Codecool ist die am schnellsten wachsende Programmierschule und Tech-Talent-Hub für Europa. Wir wollen den Auswirkungen des IT-Fachkräftemangels aktiv begegnen und Menschen ermöglichen, zukunftssichere technische Karrieren anzunehmen. Wir lösen den Bedarf an IT-Kompetenzen und Ressourcen durch effektives Training und Recruiting. Der Codecool-Blog ist eine Sammlung der coolsten Erkenntnisse und besten Ressourcen für Personalleiter*innen, IT-Verantwortliche, andere Führungskräfte und Kleinunternehmer, die für Tech-Talente und digitale Strategien verantwortlich sind.

Möchtest du wissen, was cool ist?

Melde dich für den Codecool Business Newsletter an.




    Related Posts

    „Die Zukunft wird digitaler. Die Frage ist: Wer wird sie entwerfen?“